ESTHER NEWTON MADE ME GAY

© THE FILM COLLABORATIVE

DATUM

SO | 16.10.2022 | 14:00 Uhr

ESTHER NEWTON MADE ME GAY

USA 2022—92min—OmeU (CC)—18+ 
Regie—Jean Carlomusto
Cast—Esther Newton
Dokumentarfilm
Documentary

FILMPATE | FILM SPONSORSHIP

DE

In der Dokumentation folgen wir Esther Newton, einer Pionierin der heutigen Gender- und Queer Studies. Das gezeigte Arrangement aus Überlegungen zu Geschlecht und Identität, ihrer Liebe zu Hunden, Gespräche mit anderen Forscher*innen und ihrem Schwelgen in Erinnerungen erkundet wunderbare Verbindungen, die von Theorie, Leben, Wissen und Emotion. Sie erzählt von Rückschlägen und Erfolgen. Ihre kritische Perspektive auf Geschlecht, Sexualität und anthropologische Methoden eröffnete neue Denk- und Forschungsrichtungen. Esther Newton zeigt sich verletzlich, humorvoll und kämpferisch. Sie überwindet ihr Leben lang Hindernisse, auf dem Weg das zu werden, was sie ist: eine selbstbewusste Butch, einflussreiche Wissenschaftlerin und leidenschaftliche Hundesportlerin.

Jean Carlomusto und Shanti Avigran gelang es, eine inspirierende Persönlichkeit authentisch einzufangen. Esther Newton Made Me Gay ist Motivation für alle, die die willkürlichen Grenzen zwischen Tiefsinn und Leichtigkeit sowie Konvention und Möglichkeit versuchen hinter sich zulassen. Deshalb ist die Dokumentation nicht nur ein Must-see für Anthropologieinteresierte, sondern ein dokumentarisches Highlight für alle.

EN

In the documentary, we follow Esther Newton, a pioneer in contemporary gender and queer studies, through the arrangement of her love of dogs, reflections on gender and identity, personal meetings with gender theory all-stars, and Esther Newton‘s reminiscing: theory and life, knowledge and emotion, setback and success. Esther Newton‘s work transcends discursive boundaries. Her critical perspective on gender, sexuality, and anthropological methods opened up new directions of thought and research that continue to inspire scholars and activists today. Esther Newton is vulnerable, taking viewers into her past and insecurities, which makes her all the more powerful to us, humorous and combative. Esther Newton has spent her life overcoming obstacles to become who she is: a butch lesbian, scientist, and passionate dog athlete.

Jean Carlomusto and Shanti Avigran were able to authentically capture an inspiring personality. Esther Newton Made Me Gay is motivation for all those who try to leave behind the arbitrary boundaries between profundity and lightness as well as convention and possibility. The film is therefore not only a must-see for all those interested in anthropology, but a documentary highlight for all

© THE FILM COLLABORATIVE