THE CAKEMAKER

QueerScope-Debütfilmpreisträger 2018
IM ANSCHLUSS Yalla Party

© PRO-FUN MEDIA

Tickets

VOR ORT
Regulär 9,50 Euro
(Ermäßigt 8,50 Euro)

Datum

Samstag
20. Oktober 2018
Einlass: 21:00 Uhr
Beginn: 21:30 Uhr

FILMPATE


Mit dem QueerScope-Debütfilmpreis 2018 würdigt der Zusammenschluss von 16 deutschen LGBTIQ*-Filmfestivals, darunter das QFFM, die Leistung des Regisseurs, Ofir Raul Grazier, in seinem Spielfilmdebüt. Der Preis ist mit 5000 Euro dotiert und möchte den Filmnachwuchs darin fördern und ermutigen, sich mit queeren Themen filmisch auseinanderzusetzen.


THE CAKEMAKER
R: Ofir Raul Grazier
IS/DE 2017, 104 Min., OmdU

Seine Kuchen sind weithin bekannt und beliebt. In Berlin begeistert Bäcker Thomas seine Kund*innen mit Kuchen, Keksen und Torten. Mehr als nur begeistert zeigt sich der israelische Geschäftsmann Oren. Betört von den süßen Leckereien, entwickelt sich zwischen den beiden eine Leidenschaft. Oren pendelt jedoch zwischen seiner Frau und Sohn in Jerusalem und Thomas in Berlin hin und her, bis er eines Tages nicht mehr auftaucht. Thomas begibt sich daraufhin nach Jerusalem und fängt an, dass Cafe von Orens Witwe zu besuchen. Langsam entwickelt sich auch zwischen Anat und Thomas eine neue Nähe, doch über allen schwebt das Geheimnis der Beziehung von Thomas und Oren. Ein Liebesfilm, der auf vielen Ebenen spielt. Die besondere Beziehung zwischen Israel und Deutschland bildet den Hintergrund. Die Liebe zum Backen und Genießen zieht sich durch den Film. Und dann sind gleich mehrere Liebesgeschichten miteinander verwoben. Dass hierbei ganz leicht und ohne Aufheben Geschlechtergrenzen überschritten werden, macht den Film zu einem wunderbaren queeren Film, in dem Liebe und Sexualität nicht eingeschränkt, sondern befreit gelebt wird.

Der israelische Filmemacher OFIR RAUL GRAZIER hat die Filmschule des Sapir Colleges in Sderot abgeschlossen und seitdem einige erfolgreiche Kurzfilme wie A PRAYER IN JANUARY, der auf über 20 Filmfestivals gezeigt wurde, gedreht. Er pendelt heute zwischen Berlin, der Uckermark und Jerusalem. Die deutsch-israelische Koproduktion THE CAKEMAKER ist sein Langfilmdebüt.

Genre: Drama
Regie: Ofir Raul Graizer
Kamera: Jana Fitzner
Schnitt: Michal Oppenheim
Cast:  Tim Kalkhof, Sarah Adler, Roy Miller

Festivals:
Karlovy Vary Film Festival 2017 | Ökumenischen Jury Preis
Jerusalem Film Festival 2018 | Jüdischer Experience Awards, Bester Schnitt
Miami Jewish Film Festival 2018 | Kritikerpreis

IM ANSCHLUSS: YALLA PARTY

Yalla, …dance!!!

München wird für eine Nacht zu Tel Aviv – DAVID PEARL holt zum QFFM | QUEER FILM FESTIVAL MÜNCHEN zum ersten Mal seinen „Electronic Hafla“ an die Isar.

Der umtriebige israelische Dj und Musikproduzent, geboren in Armenien, aufgewachsen in Israel, mischt wild und gekonnt orientalische Klänge des Nahen Ostens und Afrikas mit elektronischen Beats zu einem ekstatischen Potpourri. In den letzten Jahren bereiste er die Welt, brachte seine einzigartige Mischung auf die Tanzflächen und feierte kulturelle und musikalische Vielfalt.

Yalla, wir tanzen zam! Lasst euch darauf ein, wir wollen israelisch mit Euch feiern – vielfältig, wild, bunt. Für Freunde von Balkan Beatbox, Dj Shantel und ausgelassener Feierkultur im Allgemeinen.

YALLA, DANCE AND SWEAT BABY… IT WILL BE HOT IN THERE!
Freier Eintritt | 23.30 Uhr

DJ DAVID PEARL | https://www.mixcloud.com/davidpearl/arabs-do-it-better-the-2018-mix-by-david-pearl/

VJs | tps nostromo | http://tpsnostromo.net

© PRO-FUN MEDIA

© PRO-FUN MEDIA